Zahnarzt Praxisteam
Dr.-medic stom. (R) Clara Veres, Leverkusen



Methoden der Zahnaufhellung/
Bleaching / Bleichen:

Grundsätzlich unterscheidet die Zahnmedizin heute drei
Verfahrensarten
 :   Zahnaufhellung durch …

  1. individuell gefertigten Zahnschienen
    (Home-Bleaching) Perfekt für sensible Zähne.
    Eine individuell angefertigte Zahnschiene wird mit Aufhellungsgel befüllt und je nach Verfärbungsgrad mehrere Stunden am Tag getragen. Bei Altersverfärbungen reichen in der Regel wenige Behandlungstage. Entsprechend mehr sind bei hartnäckigen Verfärbungen notwendig.


  2. direktes Auftragen
    (Power- / In-Office Bleaching)
    Die Behandlung erfolgt in der Praxis. Nachdem das Zahnfleisch geschützt wurde wird das Aufhellungsmittel direkt auf die betroffenen Zähne aufgetragen und mit einem Laserlicht aktiviert. Nach 15-45 Min. wird das Gel entfernt. Ist das Ergebnis noch nicht zufriedenstellend, kann die Behandlung wiederholt werden. Oftmals reicht aber eine einzige Behandlung um ein langfristiges Ergebnis zu erreichen.

  3. Einlagen im Zahn
    (Walking-Bleach-Technik)
    kommt bei einzelnen, abgestorbenen Zähnen zum Einsatz. Hierzu wird die Zahnkrone zunächst geöffnet und ein geeignetes Mittel in die Höhle, in der sich früher das Zahnmark befand, eingebracht. Anschließend provisorisch verschlossen und nach etwa zwei- drei Tagen erfolgt die Entnahme des Aufhellungsmittels. Ist die gewünschte Färbung noch nicht erreicht, kann das Verfahren wiederholt werden. Abschließend erfolgt die erneute, dauerhafte Versiegelung der Zahnkrone.

Tipp:
Beratung kostenfrei & unverbindlich einholen:

Ein strahlendes Lächeln verhilft zu einer sympathischen Ausstrahlung und hinterlässt einen positiven Gesamteindruck. Beruflich wie privat ist der erste Eindruck oft der entscheidende und mancher Termin, manches Date kommt unverhofft daher. Fragen Sie uns nach einem kurzfristigen Termin – wir geben alles für Ihr Wohlempfinden.

Bleaching –
Bleichen / Zahnaufhellung

Gebräunte Haut und strahlend weiße Zähne symbolisieren nicht nur nach außen Wohlstand und Wohlergehen. Helle, strahlend weiße Zähne können möglicherweise aber auch eine medizinische Notwendigkeit, beispielsweise psychologischen Gründe, sein. Denn Zahnverfärbungen können sich belastend im Alltag und/oder im beruflichen Umfeld auswirken.

Was vor wenigen Jahren noch ein Traum der Oberschicht war und wissenschaftlich eher experimentell anzusehen, ist heute dank modernster Studien und unter Anwendung von pH-neutralen Präparaten, bei sachkundiger Anwendung sowohl finanziell betrachtet als auch aus medizinischer Sicht möglich. Zahnschäden oder sonstige Nebenwirkungen sind zudem weitestgehend ausgeschlossen.

Dennoch gibt es vieles zu beachten und im Vorfeld von Fall zu Fall zu klären. Eine vorhergehende professionelle Zahnreinigung gehört wie eine gründliche zahnärztliche Untersuchung dazu.

Verschiedene Methoden der
Zahnfaufhellung / des Bleaching / Bleichens …

führen heute zu langfristigen Ergebnissen, deren Dauer weitestgehend durch die eigene Mundhygiene und aktive Zahnpflege bestimmt wird. Die Aufhellung hält nicht ewig – oft aber jahrelang. Unterschiedliche Problemstellungen führen zu unterschiedlichen Methoden über die wir Sie im einzelnen vor Ort im Detail und individuell informieren. Die nebenstehende Aufzählung dient hier dem allgemeinen Verständnis der Verfahren. »

Kosten für
Zahnaufhellung / Bleaching / Bleichen:

Abhängig vom Grad der Verfärbung, dem Allgemeinzustand der Zähne sowie der Behandlungsmethode kann man die Kosten nicht pauschalieren.

Gerne nehmen wir uns aber die gehörige Zeit für Sie, beraten Sie und erstellen Ihnen kostenfrei ein unverbindliches Angebot.

Info / Hinweis:
Verfärbungen an den Zähnen können durch den Genuss von Tee, Kaffee, Rotwein oder Nikotin entstehen oder aufgrund des regulären Alterungsprozesses, etwa ab dem 30. Lebensjahr.
Seit geraumer Zeit ist bekannt, dass es zu Schäden des Zahnschmelzes (und des Zahnfleisches) kommen kann, wenn die Zähne sofort nach der Aufnahme von säurehaltigen Nahrungsmitteln (z. B. Saft, Nektar, Früchte wie Bananen, Ananas, Orangen usw.) geputzt werden. Wir empfehlen daher, den Mund vor jeder Zahnreinigung mit sauberem Wasser auszuspülen. So verhindern Sie dass die Säuren in den Zahn und das Zahnfleisch einmassiert werden.